Zeitschriften | SCHLEIFEN + POLIEREN

Profiltreues Abrichten von Diamant-Spitzprofilscheiben

Wer hochgenaue Profilstechplatten produzieren will, muss seine Diamant-Spitz-profilscheiben regelmäßig abrichten. Haas setzt hier auf das profiltreue XING-Dressing-Verfahren in der Maschine. Zu den Kunden der Haas Schleifmaschinen GmbH aus dem schwäbischen Trossingen zählen unter anderem zahlreiche Hersteller von Profilstechplatten, die Wert auf maximale Maßhaltigkeit und Oberflächenqualität legen. Eingesetzt werden dabei meist die Schleifmaschinen Multigrind® CU und Multigrind® CA. Das Schleifwerkzeug der Wahl bei der Bearbeitung von Profilstechplatten sind häufig Diamant-Spitzprofilscheiben, die für ein exzellentes Schleifergebnis regelmäßig abgerichtet, das heißt in die korrekte geometrische Form gebracht werden müssen.

Die extrem präzisen Diamant-Spitzprofilscheiben weisen allerdings oft nur einen Kantenradius von wenigen hundertstel Millimetern auf und sind entsprechend empfindlich. Bei Haas setzt man deshalb auf das XING-Dressing-Verfahren. Dabei steht die Abrichtscheibe um 90 Grad gedreht zur Schleifscheibe und nicht wie bei anderen Verfahren parallel. Dadurch kann die bei anderen Diamantschleifscheiben übliche Siliciumcarbid- oder Korundscheibe zum Abrichten verwendet werden. Durch den NC-gesteuerten Prozess kann der Radius der Schleifscheibe mit dem Umfang der Abrichtscheibe erzeugt werden. Die Kontaktfläche und der Anpressdruck zwischen Abrichtscheibe und Schleifscheibe bleiben dabei konstant. Die Vorteile des XING-Dressing ist eine geringere Druckbelastung und eine höhere Profiltreue für die Schleifscheibe.

Abrichten ohne Aus- und Umspannen

Wie alle Abrichtverfahren bei Haas findet auch das XING-Dressing in der Schleifmaschine statt. Ein Aus- und Umspannen der Schleifscheibe entfällt. Das wirkt sich positiv auf die Maßhaltigkeit aus, außerdem können bessere Oberflächen erzeugt werden, weil der Rund- und Planlauf der Schleifscheibe besser ist. Dies macht sich beim Schleifen schon über das Geräusch bemerkbar – die Scheibe klingt im Schleifprozess deutlich „gesünder“.

Aufgrund der sehr guten Erfahrungen mit dem XING-Dressing wird dieses Verfahren bei Haas auf weitere Anwendungen ausgeweitet. In aktuellen Projekten wird der Prozess auf Profilschleifscheiben, Schleifstifte und Schleifscheiben mit anderen Korntypen und keramisch oder hybrid gebundene Schleifscheiben übertragen. So können viele unterschiedliche Scheibenkonturen auf Multigrind® Schleifmaschinen abgerichtet werden. Beachtet werden muss jedoch, dass die Möglichkeit zum direkten oder indirekten Messen der Scheiben vorhanden sein muss. Zum Einrichten, Optimieren und Betreiben des Abrichtprozesses wird immer ein Körperschallsensor benötigt. Weiterhin ist bei Spitzprofilscheiben mit einem Winkel von 30° der Verschleiß stark abhängig von der Vorschädigung der Scheibe, d.h. das aktuell vorliegende Verschleißverhältnis muss nachgemessen und kompensiert werden.

XING-Dressing hieß früher Cross-Dressing

Auf die Frage, warum dieses Abrichtverfahren XING-Dressing und nicht mehr Cross-Dressing heißt, schmunzeln die Maschinenbauer bei Haas. Cross-Dressing hat im Englischen nämlich gar nichts mit Schleiftechnologie zu tun, sondern bezeichnet, so lesen wir bei Wikipedia, „das Tragen der spezifischen Kleidung des anderen Geschlechts“. Was XING bedeutet? XING ist im amerikanischen Englisch die Abkürzung für Crossing, also Kreuzung. Und das passt viel besser.

 

Anzeigen
VDWF
Brinkmann Wecker
WZL Forum
wfb Messe
www.plastonline.org
Blasformen & Extrusionswerkzeuge
Das Extrudieren von in weitestem Sinne plastischen Massen ist als Arbeits­verfahren seit mehr als 200 Jahren bekannt. Bereits im Jahre 1797...
lesen Sie weiter
Suche
Stellenbörse